Der Zusammenhang Geruch und Geschmack ist wissenschaftlich belegt.

Beim Einatmen durch die Nase treten Geruchsmoleküle in die Nasenhöhle ein. Von dort werden die Signale an einen weitern Teil unsere Gehirns, den Hypothalamus weitergeleitet. Im Hypothalamus werden diese Signale verarbeitet und für uns interpretiert. Ein spezieller Mechanismus kontrolliert hier unser Sättigungsgefühl und signalisiert uns wann wir genug gegessen haben.

Das Sättigungssignal, das über die Nase kommt, ist stark und schnell. Das Signal, das vom Magen an unser Gehirn gesendet wird, ist deutlich langsamer und weniger mittelbar. Deswegen wird bei Diäten oft empfohlen langsam zu essen!

Mit anderen Worten ausgedrückt: unsere Nase beeinflusst unsere Sättigungs-Wahrnehmung schneller als unser Magen!

 

Gerüche beeinflussen unser Verhalten.

Es gibt Gerüche, die beruhigend wirken. Es gibt Gerüche, die uns stimulieren. Es gibt Firmen, die Gerüche einsetzen, weil nachweislich mehr in den Geschäften gekauft wird. Zwischen unserem Geruchsinn und unserem Verhalten besteht ein direkter Zusammenhang.

Es gibt Gerüche – die kennen wir alle – die unseren Appetit anregen. Neu ist die Erkenntnis, dass es auch Gerüche gibt, die unseren Appetit hemmen. Aber können diese Gerüche tatsächlich dazu beitragen das wir Gewicht verlieren?

 

Klinische Datenlage ist eindeutig: 5-Mal mehr abnehmen als mit Diät alleine über 6 Monate1

Die wichtigste Studie kam von Dr. Hirsch von der “Smell and Taste Treatment and Research Foundation“ in Chicago“. In der Studie von Dr. Hirsch1, mit 3.100 Teilnehmern, haben die Probanden immer, wenn sie Hunger hatten, 3 Mal an Inhalatorien gerochen, die entsprechende Aromen beinhalteten.

Nach einem Zeitraum von 6 Monaten kam er zu folgenden Ergebnissen: Die Gruppe mit „Gerüchen“ hatte im Schnitt 15kg (30 Pfund) abgenommen, wohingegen die Gruppe „ohne Geruch“ nur 3kg (6 Pfund) abgenommen hat. Das ist die 5-fache Menge. Die Ergebnisse waren signifikant!

 

Banner für 10 Euro Rabatt auf jedes Theatoo Slim Easy Aroma Band und eine schlanke Frau

Fachmagazin Flavour: Essensaromen beeinflussen direkt unseren Appetit2

Der Geruch von Speisen kann maßgeblich die Größe der Essensportion beeinflussen. Je stärker das Aroma eines Nahrungsmittels ist, desto kleiner ist üblicherweise der Bissen.

Die niederländischen Forscher wollten nun genauer untersuchen, wie das Aroma der Speisen, die Größe der Bissen, beeinflusst. Dazu haben sie eine Apparatur entwickelt, bei der der Nase unterschiedlichste Gerüche angeboten werden konnten, während die Testperson eine Art Pudding verzehrte. Diese konnte die Portionsgröße dabei über einen Knopf beeinflussen. Das Ergebnis: je stärker das Aroma in der Nase war, desto geringer die verzehrte Portionsgröße.

Durch Variation des Geruchs konnte somit die aufgenommene Nahrungsmenge während einer Mahlzeit um bis zu 5 bis 10 Prozent reduziert werden. So konnte mit geringen Portionsgrößen schon eine Sättigung erreicht werden. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass man über Geruchsaromen eine Gewichtsabnahme wirkungsvoll unterstützen kann.

 

Theatoo Slim-Easy Aroma Band

Die Anatomie zu Geruch und Appetit ist klar, die wissenschaftliche Dokumentation bestätigt diesen Effekt. Die Aufgabe die wir von Theatoo für sie gelöst haben, ist diese Gerüche so in unser tägliches Leben zu integrieren, dass wir diesen Effekt einfach nützen können. Die Antwort ist das Theatoo Slim-Easy Aroma Band. Einfach und natürlich langfristig abnehmen. Leben weiter genießen.

 

1 Referenz: Hirsch et al., J Neurol Orthop Med SufI (1995) 16:28-31

2 Flavour 20121:3, DOI: 10.1186/2044-7248-1-3, De Wijk et al

1 Comment

  1. […] Dr. Hirsch von der “Smell and Taste Treatment and Research Foundation“ in Chicago“. In der Studie von Dr. Hirsch, mit 3.100 Teilnehmern, haben die Probanden immer, wenn sie Hunger hatten, 3 Mal an Inhalatoren […]

    Reply

Leave a Comment

Your email address will not be published.